Making of

Wie entsteht eigentlich ein Film?

Ohne die Magie eines Filmsets verschwinden zu lassen, zeigen wir genau das. Wie ein Film, ein Werbespot oder ein Musik-Video produziert wird, ist für viele interessant: Es ist spannend für diejenigen, für die das Endprodukt gemacht wurde, um noch mehr über ihren Lieblingsfilm, ihre Lieblingsband oder ihre Lieblingsmarke zu erfahren. Es interessiert diejenigen, die an der Entstehung des Produkts teilgenommen haben, um sich an spannende Arbeitstage an einem schönen Projekt zu erinnern. Und zu guter Letzt ist es auch attraktiv für die Produktionsfirma, die mit einem Blick hinter die Kulissen neue Kunden gewinnen kann, indem sie mit einem Making of zeigt, wie professionell und qualitativ hochwertig sie arbeitet.

Behind the Scenes

Events

Eine Behind the Scenes-Dokumentation ist die längste und aufwendigste, aber auch die detaillierteste Form des Making ofs. Sie eignet sich am besten für Filmdrehs oder mehrteiligen TV-Sendungen. Sie besteht aus mehreren Kapiteln und kann, je nach Wunsch, bis zu mehrere Stunden lang werden. Jedes Department kann einzeln vorgestellt werden, die Produktion von der Planung bis zur Premiere begleitet werden.

Production Diary

Stage

Mit einem Produktionstagebuch kann täglich oder wochenweise vom aktuellen Produktionsstand berichtet werden. Diese 5 bis 15 Minuten langen Clips sind ähnlich aufgebaut wie die Behind the Scenes: mit Infos über die unterschiedlichen Tages-Abläufe der verschiedenen Abteilungen, mit Informationen über den Produktionsfortschritt oder aber auch mal über die letzte Schnapszahlklappenparty. Alles ist möglich.

Making of

Con

Dies ist die kürzeste Art und Weise des Making ofs. In einem mit Musik unterlegten Clip mit kurzen O-Tönen wird die ganze Produktion zusammengefasst. In den meisten Fällen lediglich der spannendste Abschnitt einer Produktion: der Dreh. Möglich ist auch ein kleiner Off-Text. Die durchschnittliche Länge eines Making of-Clips beträgt 3 bis 8 Minuten und zeigt die schönsten, spektakulärsten und witzigsten Momente des Drehs.

©finkefilm Apr15 || Impressum